Das Magazin aus der FW-Landtagsfraktion
Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen bewerben.
Wasserwirtschaft bekannt machen.
Investitionen in Forschung
Folgen Sie uns auf...

Fraktionsinitiativen 2022

60 Millionen Euro zusätzlich für besondere Akzente und Projekte

Gemeinsam mit unserem Koalitionspartner haben wir im Haushalt 2022 rund 60 Millionen Euro vorgesehen, um eigene finanzpolitische Akzente zu setzen und den Regierungsentwurf zum Haushalt abzurunden. Besonders unterstützt werden dabei der Wissenschaftszweig mit zahlreichen Forschungsprojekten – beispielsweise in den Bereichen Long Covid und erneuerbare Energie – sowie weitere von Corona besonders betroffene Bereiche wie Kunst und Kultur.

Doch auch andere Politikbereiche unterstützen wir mit unseren Fraktionsinitiativen. Dass uns der ländliche Raum weiterhin ein großes Anliegen ist, zeigt die massive Aufstockung der Mittel für die Dorferneuerung. Durch Bürgermitwirkung und dank eines breiten Themenspektrums trägt die Dorferneuerung seit über 40 Jahren erfolgreich dazu bei, gleichwertige Lebensverhältnisse und Arbeitsbedingungen in Bayern zu schaffen. Dieses Erfolgsmodell wollen wir bewahren – und investieren insgesamt fünf Millionen Euro in diesen Bereich.

Insgesamt 19,8 Millionen Euro gehen in den Wissenschaftsbereich, also knapp ein Drittel der gesamten Fraktionsinitiativen. Allein 2,5 Millionen Euro fließen an die Fakultät für Physik der LMU München für den Ausbau von hochintensiven und präzisen Laseranlagen – damit fördern wir die bayerische Spitzenforschung. Insgesamt 7,2 Millionen Euro stellen wir für Forschungsprojekte bereit: Sie reichen von einem Projekt der FAU Nürnberg-Erlangen zum Einsatz von Wasserstoff für energieintensive Unternehmen bis hin zu Studien über das Chronische Fatigue-Syndrom und Long Covid.

Ein besonderes Augenmerk haben wir auf die Pflege gelegt.

Ein besonderes Augenmerk haben wir außerdem auf die Pflege gelegt: Wir haben nicht nur zusätzliche Mittel für Hospize sowie für innovative medizinische Anwendungen im Bereich der Onkologie eingestellt, sondern fördern auch mit 1,6 Millionen Euro das Programm „PflegesoNah“, um die bedarfsgerechte pflegerische Versorgungsstruktur in der Fläche zu stärken.

Mit mehreren Millionen Euro unterstützen wir zudem bayernweit Kultur- und Kreativangebote und -einrichtungen, um die kulturelle Vielfalt auch über die Pandemie hinaus zu schützen und zu bewahren. Insgesamt 12,3 Millionen Euro fließen in diesen Bereich. Darin sind zusätzliche Mittel für den Denkmalschutz und für Museen und Kulturveranstaltungen enthalten. Auch stocken wir die Kino-Programmprämien um eine Million Euro auf. Davon profitieren vor allem kleinere und mittlere Kinos abseits der Ballungsräume – ein Beitrag für eine attraktive Kinolandschaft in allen Teilen Bayerns.

Im Bereich Umwelt stellen wir 450.000 Euro für die naturverträgliche Besucherlenkung in stark frequentierten Regionen ein sowie weitere 100.000 Euro für die Entwicklung und Erprobung innovativer Herdenschutzmaßnahmen zur Wolfsabwehr. 750.000 Euro fließen in das Pilotprojekt „WASSERmobil“, das Schülerinnen und Schülern sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Herausforderungen der modernen Wasserwirtschaft näherbringen soll.

All diese Maßnahmen zeigen: Wir waren und sind der Vertreter aller Regionen Bayerns und setzen uns mit unseren Fraktionsinitiativen einmal mehr dafür ein, dass es sich in allen Teilen Bayerns gut leben lässt und unser Wohlstand gesichert bleibt.


Folgen Sie uns auf...

Ähnliche Themen


Das könnte Sie auch interessieren: